KFZ Gutachter Hildesheim

Kfz-Gutachter Ihres Vertrauens


Als Geschädigter haben Sie das Recht, Ihren eigenen, unabhängigen Sachverständigen zur Feststellung des Schadenumfangs und zur Schadensabwicklung zu beauftragen. Die gegnerische Versicherung kommt für die Kosten unserer Gutachten auf, so dass Sie keine Kosten tragen müssen. Wir empfehlen Ihnen immer einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen zu beauftragen. Nur ein Sachverständiger kann Ihnen die genaue Schadenshöhe mitteilen. Bei Bagatellschäden (Schadenshöhe unter 750,00 €) erstellen wir statt einem Gutachten, einen Kostenvoranschlag. Für diese Schadenshöhen ist ein Kostenvoranschlag bei jeder Versicherung anerkannt und die Kosten hierfür werden ebenfalls von der Versicherung übernommen.


Rechtsanwalt Ihres Vertrauens

Um Ihre Schadensersatzansprüche geltend zu machen, haben Sie laut dem Gesetzgeber Anspruch auf einen Rechtsanwalt. Besonders bei Streitigkeiten um die genaue Schadenshöhe und für eine schnelle Abwicklung Ihres Schadens ist ein Rechtsanwalt unverzichtbar. Nutzen Sie Ihre zustehenden Rechte, die der Gesetzgeber für Sie als Geschädigten vorgesehen hat. Die Anwaltsgebühren werden ebenfalls von der gegnerischen Versicherung übernommen.


Werkstatt Ihres Vertrauens

Als Geschädigter haben Sie laut dem Gesetzgeber die freie Wahl der Reparaturwerkstatt. Um eine fachmännische Reparatur Ihres Kfz-Schadens zu gewährleisten, sollten Sie Ihr Fahrzeug in einem Meisterbetrieb Ihres Vertrauen instand setzen lassen. Sollten Ihnen keine Werkstatt bekannt sein, helfen wir gerne bei der Vermittlung im Raum Hannover.


Mietwagen oder Nutzungsausfall-Entschädigung

Als Geschädigter haben Sie das Recht, für die Dauer der Instandsetzung Ihres beschädigten Fahrzeuges, entweder einen Leihwagen oder einen Ausgleich der entgangenen Nutzung Ihres Fahrzeuges (Nutzungsausfall) in Anspruch zu nehmen. Die Höhe der Entschädigung richtet sich nach der Fahrzeugkategorie und dem Alter Ihres Fahrzeuges.


Recht auf eine Wertminderung

Auch nach einer fachgerechten Reparatur sind Sie beim Verkauf des Fahrzeuges verpflichtet, den reparierten Unfallschaden anzugeben. Ein potentieller Käufer ist jedoch nicht bereit für ein Fahrzeug mit Vorschäden denselben Betrag zu zahlen, wie für ein unfallfreies. Wir ermitteln den Minderwert im Vergleich zu einem unfallfreien Fahrzeug und berücksichtigen dieses bei der Erstellung des Gutachtens. Die Wertminderung kalkulieren wir in unseren Gutachten separat zu den Reparaturkosten.


Denn neben dem eigentlichen Schaden können durch einen Unfall diverse weitere Ersatzansprüche entstehen:

  • An- und Abmeldekosten
  • Abschleppkosten
  • Reparaturbestätigungskosten
  • Schmerzensgeld
  • Arbeitsausfall
  • Arztkosten
  • Bergungskosten
  • Entsorgungskosten
  • Transportkosten
 

Ihre Rechte als Geschädigter, unter anderem bei Verkehrsunfällen mit Haftpflichtschaden, sind im Bürgerlichen Gesetzbuch in den folgenden Artikeln niedergeschrieben.

§ 823 Schadensersatzpflicht
(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.
(2) Die gleiche Verpflichtung trifft denjenigen, welcher gegen ein den Schutz eines anderen bezweckendes Gesetz verstößt. Ist nach dem Inhalt des Gesetzes ein Verstoß gegen dieses auch ohne Verschulden möglich, so tritt die Ersatzpflicht nur im Falle des Verschuldens ein.

§ 249 Art und Umfang des Schadensersatzes
(1) Wer zum Schadensersatz verpflichtet ist, hat den Zustand herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre.
(2) Ist wegen Verletzung einer Person oder wegen Beschädigung einer Sache Schadensersatz zu leisten, so kann der Gläubiger statt der Herstellung den dazu erforderlichen Geldbetrag verlangen. Bei der Beschädigung einer Sache schließt der nach Satz 1 erforderliche Geldbetrag die Umsatzsteuer nur mit ein, wenn und soweit sie tatsächlich angefallen ist.